Bild Ratgeber: Taschengeld-Tabelle 2016 / Taschengeldempfehlung

Wie viel Taschengeld steht dir zu?

Das Problem, dass die Kohle oft nicht reicht, kennt (fast) jeder. Und dass es deswegen zu Hause zu Debatten kommt, wohl auch. Aber leider ist es so, dass Freizeit eine ziemlich kosten­inten­sive Ange­legen­heit ist – auch wenn Eltern das nicht glauben wollen :) Für Handy, Kino, Party, Ausgehen, Schwimm­bad, Geschenke, Snacks, Urlaub, Hobbys etc. geht nun mal eine Menge Geld drauf. Ganz abgesehen davon, dass man für größere Anschaf­fungen eventuell auch noch was zurück­legen möchte.

Vom Gesetz her ist das so eine Sache mit dem Taschengeld. Generell werden den Familien­mit­glie­dern schon Anteile am Netto­verdienst des Verdie­nenden (Mutter oder Vater) eingeräumt (§ 1360 BGB). Aber: Eine rechtliche Ver­pflich­tung, Taschen­geld zu zahlen, haben Eltern nicht!

Besser ist auf jeden Fall die freie Verhandlung. Dazu können dir folgende Argumente dienen:

  • Wie sollst du lernen, Geld einzuteilen und damit zu haushalten, wenn du nicht über eigenes Bargeld verfügst?
  • Eigenes Geld erlaubt es dir, für größere Anschaf­fungen zu sparen.
  • Du möchtest selbst entscheiden, wofür du dein Geld ausgibst und nicht für jede Kleinig­keit deine Eltern fragen.
  • Taschengeld leistet einen Beitrag zum Selbstständig werden.

Bei allem Verhand­lungs­geschick solltest du aber grundsätzlich die aktuelle finanzielle Situation deiner Familie nicht außer Acht lassen. Natürlich es ist auch immer ein bisschen davon abhängig, was du von deinem Taschengeld alles selbst bezahlen musst, z.B. Materialien für die Schule, Fahrkarten für Bus oder Bahn, Klamotten...

Wo du aktuell mit deinen "Einkünften" stehst, kannst du der nachfolgenden Tabelle entnehmen. Diese Zahlen stammen vom Deutschen Jugendinstitut e.V. und sind eine Empfehlung für das monatliche Taschengeld für Kinder bzw. Jugendliche.

Taschengeld-Tabelle 2017

10 Jahre

15,00 – 17,50 Euro pro Monat

11 Jahre

17,50 – 20,00 Euro pro Monat

12 Jahre

20,00 – 22,50 Euro pro Monat

13 Jahre

22,50 – 25,00 Euro pro Monat

14 Jahre

25,00 – 30,00 Euro pro Monat

15 Jahre

30,00 – 37,50 Euro pro Monat

16 Jahre

37,50 – 45,00 Euro pro Monat

17 Jahre

45,00 – 60,00 Euro pro Monat

18 Jahre

60,00 – 75,00 Euro pro Monat

Natürlich sind wir absolut deiner Meinung, dass diese Empfehlung viel zu niedrig ist, um geschmeidig durch den Monat zu kommen :) Eventuell kannst du ja noch eine "Belohnung" für gute Noten aushandeln oder bei euch zu Hause zusätzliche Aufgaben übernehmen (z.B. einkaufen gehen), für die ein paar Euro extra rausspringen.

Aber wenn's dann vorne und hinten immer noch nicht reicht, muss wohl dringend ein Schülerjob her!


« zur Übersicht